Die Top 10 IT-Trends für 2020 (7) – Trend 6: KI-gestützte Geschäftsanwendungen

Die Top 10 IT-Trends für 2020 (7) – Trend 6: KI-gestützte Geschäftsanwendungen

Erinnern Sie sich an die Versprechungen von ERP? Das Ziel war, alle relevanten Informationen an einem Ort zu sammeln, um schnelle, fundierte Entscheidungen zu treffen. Wie sich herausstellte, halfen ERP- und Geschäftsanwendungen den Unternehmen, indem sie eine Struktur boten, manchmal sogar, indem sie Prozesse vorgaben. Was jedoch Business Intelligence betrifft, mussten die Firmen Millionen für Technologien und Fachwissen ausgeben, ohne eine Erfolgsgarantie zu haben, da nicht alle normalen Mitarbeiter datenaffin sind.

Hier kommen KI-gestützte Geschäftsanwendungen ins Spiel, die den Mitarbeitern relevante Informationen an die Hand geben und so die Effizienz steigern können. Diese Anwendungen nutzen Daten und Machine-Learning-Algorithmen, um nicht nur kontextbezogene Einsichten zu liefern, sondern auch Empfehlungen und What-if-Szenarien.

teknowlogy/PAC ist überzeugt, dass die Anbieter von Cloud-basierter Anwendungssoftware sogar noch einen Schritt weiter gehen und sämtliche Daten ihrer Kunden auswerten, um sowohl anonymisierte Datensätze als auch vorkonfigurierte Algorithmen zur Verfügung zu stellen, mit deren Hilfe sich Benchmarks ausführen, Berechnungen beschleunigen und Geschäftsprozesse verbessern lassen. Hierfür benötigen die Anbieter die Zustimmung der Kunden zu bestimmten Bedingungen. Die Kunden kommen nur dann in den vollen Genuss der Vorteile von KI-gestützten Anwendungen, wenn sie einverstanden sind, dem Anbieter Zugriff auf ihre Daten zu gewähren.

Diese 10 IT-Trends bestimmen unserer Ansicht nach das Jahr 2020 am stärksten: