PAC Predictions 2021: Nachhaltigkeit und Dekarbonisierung

PAC Predictions 2021: Nachhaltigkeit und Dekarbonisierung

Die vergangenen zwölf Monate brachten große Unruhe, im Rückblick werden sie jedoch auch als Meilenstein in der Ausrichtung unseres wirtschaftlichen Handelns auf Nachhaltigkeit gesehen werden.

So unterschiedliche Unternehmen wie Google, BP und Novartis haben sich zuletzt die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen auf null zum Ziel gesetzt, basierend auf der Vorgabe klarer Ergebnisse und Meilensteine.

Aber wieso geschieht dies gerade jetzt?

Druck kommt aus mehreren Richtungen. Die National Retail Federation (Einzelhandelsverband) in den USA stellte in Umfragen fest, dass acht von zehn Verbrauchern umweltfreundliche Marken bevorzugen. Auch die Investoren drängen die Unternehmen zum Handeln. Die Europäische Kommission veröffentlichte kürzlich die erste „grüne Liste“ nachhaltiger wirtschaftlicher Tätigkeiten für private Investoren. Der Vorstandsvorsitzende von BlackRock, Larry Fink, sagte neulich: „Angesichts des wachsenden Einflusses der Nachhaltigkeit auf die Kapitalerträge halten wir nachhaltiges Investieren für die solideste Grundlage für Kundenportfolios in der Zukunft.“

Einige Unternehmen werden auf dem Weg zur Nachhaltigkeit den Kern ihres Produkt- oder Serviceangebots transformieren müssen. Ölriese BP setzte sich kürzlich zum Ziel, seine Kohlenstoffemissionen bis 2050 auf null zu reduzieren, und hat sein Geschäft in vier Einheiten aufgeteilt, um so den Umstieg auf Aktivitäten jenseits von Öl und Gas zu beschleunigen.

Viele setzen jedoch auch auf Technologie als wichtigste Waffe. BPs Konkurrent Shell ist eine weitreichende Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, in deren Rahmen Shell die Azure Cloud-Plattform von Microsoft als effizientere Computing-Plattform nutzen kann und außerdem mit Microsoft bei KI-Projekten zusammenarbeiten wird, um neue Wege zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen zu finden.

Eine enorme Aufgabe wird es auch sein, Daten zum Kohlenstoffausstoß zu sammeln und zu analysieren, und zwar nicht nur innerhalb der eigenen Organisation, sondern auch über die gesamte Lieferkette hinweg sowie von den Mitarbeitern, die immer dezentraler arbeiten, um künftigen Berichtspflichten nachzukommen.

Nach Ansicht von PAC ist dieser erneute Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit mehr als ein bloßes Wiederaufgreifen des kurzlebigen „Green IT“-Marketing-Trends von vor zehn Jahren. Angesichts des zunehmenden Drucks müssen die Unternehmen jetzt handeln, um ihren Versprechungen gerecht zu werden.

Diese 10 IT-Trends bestimmen unserer Ansicht nach das Jahr 2021 am stärksten.